Gesund sein – gesund bleiben

Aktuelles

Lieber Ei zum Frühstück als Wurst!

Wieder einmal wurde in einer Studie festgestellt, dass das Ei zu Unrecht einen schlechten Ruf hat bezüglich Cholesterinstoffwechsel.
Bei der Auswertung der Studie zeigte sich, dass eine langfristige tägliche Aufnahme von 520mg Cholesterin keinen nachteiligen Einfluss auf das Infarktrisiko hat. Ein Ei enthält 24omg Cholesterin.
Viel negativer wirken sich die gesättigten Fettsäuren in der Nahrung auf den empfindlichen Blut-Cholesterinwert aus. Diese sind enthalten in fettem Fleisch, Speck und in bestimmten Wurstwaren.
suchen

Unsere Praxis beim Arztportal Jameda

Auf unserem Jameda-Profil können Sie Bewertungen der Praxis Dr. Thalheim nachlesen.

Ärzte in Bad Füssing